Die Westfrankenbahn - Flexibel, innovativ, vor Ort


Zugbegleiterin

Die Westfrankenbahn ist als mittelständisches Unternehmen unter dem Dach der Deutschen Bahn seit dem 1. Januar 2006 am Markt tätig.

Vor Ort sind Infrastruktur und Verkehr eng miteinander verzahnt, so dass wir "Eisenbahn aus einer Hand" anbieten. Durch die schlanke, effiziente Organisation ist die Westfrankenbahn in der Lage, Probleme zeitnah zu lösen und dabei auch innovative Wege zu gehen. Entscheidungen zu Infrastrukturmaßnahmen, Angebotsplanung, Verkehrsdurchführung und Marketing fallen direkt vor Ort. Dafür ist die Westfrankenbahn mit der notwendigen Entscheidungsbefugnis ausgestattet und verfügt selbstredend auch über das regionale Know-how. Kurzum: Unter dem Motto "flexibel, innovativ, vor Ort" sind wir Ihre Bahn in der Region.

Mit maßgeschneiderten Konzepten für Infrastruktur und Verkehr wollen wir gemeinsam mit den Bestellern der Verkehrsleistungen - der Bayerischen Eisenbahngesellschaft sowie der Nahverkehrsgesellschaft Baden-Württemberg - die Eisenbahn in der Region voran bringen und die Qualität sowie die Wirtschaftlichkeit unserer Leistungen stetig steigern.

Die Westfrankenbahn in Zahlen
Streckenlänge: 401 km, davon 204 km eigene Infrastruktur
Stationen: Insgesamt 91, davon 50 eigene
Verkaufsstellen: 4 moderne Reisezentren
1 Reisebüro im Bahnhof Miltenberg
Fahrzeuge: 20 VT 642, 27 VT 628
Leistungen: 3,6 Mio Zugkilometer jährlich
Züge pro Tag: 239
Fahrgäste pro Tag: 17.300
Mitarbeiter: 350
Special: Erlebnisbahnhof Amorbach mit Schlafwagen-Hotel

Kontakt:

DB RegioNetz
Westfrankenbahn
Elisenstraße 30
63739 Aschaffenburg

Tel.: 06021/337-211
Fax: 069/265-36698

Streckenübersicht Westfrankenbahn

Hier herunterladen! (PDF, 546KB)

Neben unseren eigenen Strecken, der Maintal-, Tauber- und Madonnenlandbahn, sind wir auch als Verkehrsunternehmen auf der Franken- und Hohenlohebahn für Sie unterwegs. Mehrfach überqueren wir die Ländergrenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg - und umgekehrt.